Morningshow

Creme-Reste in Dose: FFH-Hörerin hat die Lösung

14.06.2017

Einfach mal machen - das war wohl die Devise von FFH-Hörerin Nadine Badert aus Heddesheim. Morgens im Bad hat sie immer wieder gestört, dass man nie den letzten Rest aus Duschgel- oder Creme-Verpackungen bekommt. Bis zu 25 Prozent des Inhaltes schmeißen wir so regelmäßig weg. Doch anstatt sich nur über diese Verschwendung zu ärgern, hat sich Nadine um eine Lösung bemüht und daraus ein kleines Geschäft aufgebaut. Ihre Erfindung: Der "Cream-Scraper". Ein dünner Aluminium-Stab mit einem kleinen Silikon-Schaber. Damit kommt man locker in die letzte Ecke der Tuben und Flaschen und fischt den letzten Rest des teuren Inhaltes heraus.

Aus der Idee ist jetzt ein richtiger kleiner Familien-Betrieb entstanden, denn Nadine Badert vertreibt ihre Erfindung in Eigen-Regie über das Internet. Und da wird jede Hand benötigt: Die Tochter hilft bei der Verpackung, der Sohn kümmert sich um die Webseite...

Der Cream-Scraper hat eine Länge von 27 cm und kostet rund 8 Euro.

Zur Cream-Scraper Webseite

Mehr aus der FFH-Morningshow