Nachrichten >> Top-Meldungen

Toter nach Schüssen an US-Schule

13.09.2017

© dpa

Symbolbild

An einer Schule im US-Bundesstaat Washington ist Berichten zufolge ein Schüler durch Schüsse getötet worden. Mindestens fünf weitere Menschen seien bei dem Vorfall in Rockford verletzt worden, berichtete die Zeitung «The Spokesman Review» unter Berufung auf die Polizei. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden. Drei der Verletzten seien sofort ins Krankenhaus gebracht worden. Es bestehe keine Bedrohung mehr, sagte ein Sprecher der Feuerwehr dem Sender KREM 2. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Rockford gehört zu dem Bezirk Spokane, der im Osten des Staates Washington liegt. Der Ort hat rund 460 Einwohner.

Mehr Meldungen

Bundesweite Stadionverbote gegen Fans zulässig

Wenn die Gefahr besteht, dass Fußballfans Spiele stören werden, sind bundesweite Stadionverbote grundsätzlich rechtmäßig. Das bekräftigte das Oberlandesgericht...

Gehirnerschütterung: Platte fällt aus

Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 muss im Heimspiel gegen Dynamo Dresden an diesem Sonntag auf Felix Platte verzichten. Der Offensivspieler erlitt am...

Eintracht siegt und durchbricht 23 Jahre-Bann

Schlusslicht 1. FC Köln hat auch das fünfte Saisonspiel der Fußball-Bundesliga verloren. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger musste sich vor 49 000...