Nachrichten >> Osthessen

Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz: Waschbär im Auto

19.06.2017

So einen Einsatz hatte die Feuerwehr in Alsfeld bisher sicher auch noch nicht: Sie musste einen Waschbären aus einem Auto holen.

Was ist passiert?

Am späten Abend kommt es auf der B254 zwischen Alsfeld und Eudorf zu einem Wildunfall. Ein Auto hat einen Waschbären erwischt. Die gute Nachricht: Das Tier hat den Unfall offenbar unbeschadet überstanden. Allerdings hat es sich danach im Motorraum des Autos versteckt und war nicht gewillt, wieder herauszukommen.

Versteckspiel mit der Feuerwehr

Der Waschbär liefert sich mit der Feuerwehr und den Autoinsassen ein Versteckspiel. Mal ragt der Kopf aus der Motorhaube, der Schwanz aus dem Radkasten oder die Pfoten aus der Unterbodenverkleidung. Die Helfer versuchen, das Tier mit einem Schokoriegel rauszulocken, aber auch das gelingt ihnen nicht.

Auto wird aufgebockt

Am Ende bleibt ihnen nichts anderes übrig, als das Fahrzeug aufzubocken. In einem günstigen Augenblick erwischen sie den Waschbären und können ihn greifen. Die Feuerwehrleute haben das Tier nach einem kurzen Foto für die Presse unversehrt in der angrenzenden Wildnis ausgesetzt.

Olaf Brinkmann

Reporter:
Olaf Brinkmann

Mehr Osthessen-News

Mehr Meldungen